schließen

Publikationen

Vertrauen ist gut - Marke ist besser. Eine Einführung in die Systemtheorie der Marke. - N. Hüllemann (2007).
 

Kurzbeschreibung
Niemand kann genau vorhersehen, wie sich wirtschaftliche Märkte entwickeln werden. Das vorherrschende Prinzip ist das der Unbestimmbarkeit im Sinne des Kybernetikers Heinz von Foerster. Uns bleibt nichts anderes übrig, als Vermutungen anzustellen. Auf Grund von Erfahrungen erwarten wir, dass etwas mit bestimmter Wahrscheinlichkeit eintritt. Wir knüpfen unser (wirtschaftliches) Handeln an sich (hoffentlich!) erfüllende qualitative Versprechen. Die auf Erfüllung ausgelegten qualitativen Leistungs-Versprechen heißen Marken. Das Buch handelt von diesem Phänomen, das uns täglich begegnet: von der Marke, die mehr ist als eine Marke, nämlich ein hoch spannendes soziales Phänomen, wenn auch ein höchst unwahrscheinliches.
 

Ausgewählte Rezensionen
"Wenn man nicht gerade vorschnelle Antworten und linear-kausale Erklärungen sucht, sondern einen fundierten Orientierungs- und Reflexionsrahmen für das Markenmanagement, dann kann ich dieses Buch nur wärmsten empfehlen."
(Dr. J. Ballendowitsch)

"Für alle, die hinter die Kulissen des Markenphänomens schauen wollen und systemtheoretisch gefärbte Antworten auf unbeantwortete Markenfragen suchen, ein wirkliches Muss." (B. Winter, Senior Consultant Marktforschung)

"In diesem Buch werden Begriffe, Strukturen und Zusammenhänge sehr gut erklärt, so dass die Theorie einer Systemischen Markenführung nachhaltig und nachvollziehbar erscheint. Als Fazit wünscht sich der Leser, dass dieses Feld Gegenstand weiterer Forschung wird." (H.-J. Jeebe, Managing Director)
 



Carl-Auer Verlag, Preis: 24,95 EUR
Amazon.de, Preis: 24,95 EUR



„Es war unter den Alten eine sprichwörtliche Weisheit: daß ein Mann nie ein Buch öffnet, ohne daß ihm nicht ein Nutzen reift…“

O. Goldsmith (1728-1774), irischer Schriftsteller und Poet